Lerntherapie

Ziel pädagogischer Lerntherapie ist es, das Kind aus seiner negativen Lernstruktur zu befreien und Zuversicht in die eigenen Fähigkeiten aufzubauen. Es werden Strategien vermittelt, die es dem Kind erleichtern das Gehörte oder Gelesene besser zu strukturieren und systematisch anzuwenden.

Nach einer ausführlichen Anamnese und Diagnostik wird ein individueller Therapieplan erstellt, der verschiedene Methoden integriert.
Der Förderplan enthält neben dem Aufbau des Selbstwertgefühls zur psychischen Stabilisierung  auch Elemente zur Förderung der Lernvoraussetzungen (Wahrnehmung, (Fein-)Motorik, Entspannung und Konzentration), und Methoden zur Verbesserung von Lerntechniken, sowie die Arbeit an den Defiziten, z.B. in Schriftsprache oder Mathematik.

Ein weiterer Schwerpunkt ist die systemische Beratung. Das Kind wird als Teil eines Systems bestehend aus Familie, Schule und Umwelt gesehen. Deshalb findet die Arbeit im engen Kontakt und Austausch mit seiner Umgebung (Familie und Schule) statt.